Startseite
    Alltag
    Insider
    Gedichte
    Fotos
  Über...
  Archiv
  Songtext
  AnTiKnUt
  Musik
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   iSi



http://myblog.de/kleenepuppe

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Gedichte

......GeDicHt.....PoEsIe.............

Johann Wolfgang von Goethe: Maifest

Wie herrlich leuchtet

Mir die Natur!

Wie glänzt die Sonne!

Wie lacht die Flur!

 

Es dringen Blüten

Aus jedem zweig

Und tausend Stimmen

Aus dem Gesträuch

 

Und Freud und Wonne

Aus jeder Brust.

O Erd', o Sonne,

O Glück, o Lust,

 

O Lieb', o Liebe,

So golden schön

Wie Morgenwolken

Auf jenem Höhn,

 

Du segnest herrlich

Das frische Feld-

Im Blütendampfe

Die volle Welt!

 

O Mädchen, Mädchen,

Wie lieb' ich dich!

Wie blinkt dein Auge,

Wie liebst du mich!

 

So liebt die Lerche

gesang und Luft,

Und Morgenblumen

Den Himmelsduft;

 

 Wie ich die liebe,

Mit warmen Blut

Die du mir Jugend

Und Freud' und Mut

 

Zu neuen Liedern

und Tänzen gibst.

Sei ewig glücklich,

Wie du mich liebst

 

Püppüüüüüü am 3.11.07 19:41


Liebesbrief

Mein Schatz, dies ist ein Brief für dich,
lese ihn und denk an mich.
Ich schreib' jedes einzeln' Wort mit Leidenschaft,
schreibe nur für dich, eine ganze Nacht.
Ich schau auf dein Foto neben mir,
merke wie ich mich in deinen Augen verlier'.
Ich freue mich auf ein Wiedersehen,
doch die Tage wollen nicht vergehen.
Ich vermisse dich so sehr mein Herz,
mich plagen Kummer und Sehnsuchtschmerz.
Ich will dich niemals verlieren mehr,
denn ohne dich ist es für mich sehr schwer.
Ich hab dich gedanklich schon oft gemalt,
wenn nachts der Mond in mein Zimmer strahlt.
Dann funkelst du nicht nur innerlich,
wärmst mich und sagst ich liebe dich.

© by Meppel
(Isi)

Isi am 24.9.07 21:23





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung